CNC14 Workshop 42 in Reutlingen

01. bis 03. März 2024

Nachdem wir im letzten Jahr zu einem Workshop und zum Tag der offenen Tür im Innoport Reutlingen zu Gast sein durften, starteten wir nun hier unseren 42ten Workshop. Dieses Mal sollten es fünf CNC14 Plus Fräsen und zwei Dötzchen werden.

Nach einer kurzen Begrüßungsrunde und Erklärungen zum Ablauf suchte sich jeder Teilnehmer seinen Platz und wir begannen mit dem Aufbau der Z-Achsen.

Zunächst erklärte Alois die Schritte zum Zusammenbau der Z-Achsen für alle, so dass dann jeder in der Lage war, sich seine zu bauen.

Jeder für sich, im Team und mit unserer Hilfestellung.

Das TTZ Kaufbeuren war zum zweiten Mal dabei und baute sich mit vier Teilnehmern zwei Dötzchen.

Als die Z-Achsen fertig montiert waren, ging es an die Basis. Die Schienen wurden ausgerichtet und fixiert.

Am Samstagmittag war der Aufbau soweit abgeschlossen und schon konnten die Riemen verlegt werden.

Anschließend erklärte Marian, wie die Kabel angeschlossen und verlegt werden sollten.

Und jeder legte los.

Energiekettenmontage für sauberes Verlegen der Kabel.

Auch Holzliebe20 werkelte fleißig, mit der Vorfreunde darauf, seine Handwerkskunst auf ein neues Level zu bringen.

Nicht nur das Team von Stecker-Express, dem kompetenten und freundlichem Elektro-Großhändler, mit dem wir eine zukünftige Kooperation planen, war sichtlich glücklich über den Fortschritt.

Die Frässpindeln haben wir noch auf die Z-Achsen montiert. Die manuelle Werkszeugwechsel-Spindel braucht noch eine Adapterplatte, die Alois herstellt.

Nachdem alle Fräsen an die Steuerung angeschlossen waren und die Software auf allen Rechnern installiert wurde, testen wir erfolgreich zum Workshoptag-Ende, ob alle Fräsen laufen.

Alle waren glücklich, zum ersten Mal ihre Fräse steuern zu können.

Traditionsgemäß haben wir auf die laufenden Fräsen in gemütlicher Runde angestoßen.

Den Sonntag begann Marian mit allgemeinen Grundlagenerklärungen und der Softwareeinführung.

Dann ging es ans üben, ausprobieren und erste selbst entworfenen Projekte fräsen.
Zunächst einmal für alle erklärt und gezeigt ....

... dann jeder an seiner eigenen Fräse ...

... mit tollen ersten Ergebnissen.

Ihr wart nicht nur ein großes Team, sondern ein großartiges Team. Wir hatten sehr viel Spaß mit euch und wünschen euch viel Spaß und Erfolg mit euren Fräsen.

Einen besonderen Dank an den Innoport, insbesondere an Hannah, für die Möglichkeit und tolle Unterstützung in den Vorbereitungen und während des laufenden Workshops.

Und nicht zuletzt, dicken Dank an Marian und Alois, meine besten im Team, für diesen großartigen Workshop!

CNC14 Counter

241

Bis heute haben 241 CNC14 Fräsen einen glücklichen Besitzer bekommen. Ich würde mich sehr freuen, auch Dich bei einem unserer nächsten Workshops begrüßen zu dürfen. Birgit