CNC14 Workshop 28-2 in Kirchheim unter Teck

18. bis 20. Juni 2021

Vier Wochen nach dem letzten Workshop im wunderschönen Kirchheim haben wir den Kurs nun komplett machen können. Workshop 28-2, geplant für Anfang des Jahres, verschoben und zweigeteilt, war genau genommen nun der 30te Workshop.

Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen wir uns wie gewohnt Freitag früh zur Begrüßungsrunde mit sieben Teilnehmern, Teilnehmerhündin Kira und dem Ziel, drei große CNC14 Fräsen und zwei Dötzchen zu bauen.

Nach ein paar Erklärungen zum Ablauf ging es schon los: Alois zeigte zunächst den Aufbau der Z-Achsen und jeder schraubte motiviert los.

In fast jedem Kurs haben wir eine Besonderheit, diesmal sehr spannend: Die Redaktion vom Hornbach Macher-Blog war dabei. Chefredakteur Volker Corsten baute höchstpersönlich eine große CNC14 Fräse und wurde von Fotograf Sebastian Berger begleitet. Erscheinen wird der Beitrag über den Workshop vorraussichtlich im August 2021 im Hornbach Macher-Blog "Wir machen das mal". Wir sind sehr gespannt!

Nachdem alle die Z-Achsen aufgebaut hatten und auch die Linearschienen auf der Y- und X-Achse montiert und ausgerichtet waren, kamen die Montage der vier Ecken an die Reihe.

Anschliessend haben wir alle Umlenkungen und die Motoren mit ihren Zahnriemenrädern montiert, ...

... dann konnten wir schon die Riemen verlegen.

Der Aufbau der Konstruktion war am Mittag des zweiten Workshoptages wie geplant fertig und wir konnten mit der Verkabelung der Steuerung beginnen.

Marian zeigte, wie die Kabel durch die Energieketten gezogen und richtig angeschlossen werden.
Jeder verkabelte daraufhin seine Steuerung...

...an den großen CNC14 Fräsen ...

... wie auch an Dötzchen:

Unser Gastgeber Andi kontrollierte alle Anschlüsse noch ganz genau:

Zur Sicherheit machte Marian noch eine Endkontrolle bei allen Fräsen und justierte die Endschalter, bevor wir die Maschinen am Ende des zweiten Workshoptages zum Leben erweckt haben:

Unser lieber Andi organisierte einen gemeinsamen Grillabend und wir konnten auf die neu entstandenen Fräsen anstoßen...und lecker war es auch!

Sonnag früh haben wir den Tag frisch und konzentriert mit Theorie begonnen. Marian erklärte Grundlegendes: Was gilt es zu beachten, wie geht man vor, welche Programme bieten sich für welche Anwendung an, wie sehen die ersten Schritte an der CNC Fräse aus, ... ?

Alois kalibrierte noch alle Kameras zum Ausrichten des Werkstücks und Ermitteln des Werkstück-Nullpunktes:

Zwischendurch kam uns noch Werkzeugdealer Dominik Tomasek besuchen, mit viel Werkzeugwissen und Fräsern im Gepäck. Danke Dominik!

Und dann konnten endlich Späne fliegen. Es blieb noch genug Zeit zum Üben und jeder fräste ein kleines selbst erstelltes erstes Projekt:

Ziel erreicht, alle Fräsen laufen mit vorzeigbaren Ergebnissen.

Sonntag Abend war dann alles wieder viel zu schnell rum. Die Fräsen finden nun ihr neues Zuhause in und um Stuttgart sowie in der Nähe von Nürnberg. Die "Hornbach-CNC14-Fräse" bleibt in Kirchheim und geht als Spende in das neue teckFAB, dem geplantem Maker Space. Großen Dank dafür!

Wir danken allen Teilnehmern für das großartige Wochenende! Ihr wart ein tolles Team und wir hatten sehr viel Spaß mit euch! Wir wünschen Euch viel Erfolg und Freude mit den Fräsen!

Ganz lieben Dank an Andi, unseren lieben Freund und Gastgeber, für die tolle Organisation, Vorbereitung und Durchführung, die Brezeln und Bewirtung und vorallem für diese wunderbare Möglichkeit Workshops geben zu dürfen! Danke fürs Kümmern Andi!

Und ein riesiges Dankeschön an Marian und Alois für beste Zusammenarbeit!

CNC14 Team: Alois, Birgit und Marian

CNC14 Counter

193

Bis heute haben 193 CNC14 Fräsen einen glücklichen Besitzer bekommen. Ich würde mich sehr freuen, auch Dich bei einem unserer nächsten Workshops begrüßen zu dürfen. Birgit