Fräs-Projekte

Hin und wieder werde ich gefragt:
Was kann man mit einer Fräse machen? Wofür braucht man sie? Was kann die?

Grundsätzlich kann man alles fräsen, was man zeichnen kann, 2,5- und 3-Dimensional.
Natürlich gibt es ein paar Einschränkungen wie: Gibt es Hinterschneidungen, lässt sich das Material gut zerspanen, ...
Aber das ist ein anderes Thema.
Die Workshop-Teilnehmer kommen aus den verschiedensten Bereichen: Schreiner/Tischler, Modellbauer, Gitarrenbauer, Designer, Maker, Hobbybastler, Künstler,...
So wird sich diese Seite nach und nach mit Bildern und Beschreibungen von verschiedensten Projekten füllen.
Schickt mir gerne Eure Projekte !

Angefangen mit einfachen 2,5D -Objekten:
Schildkröte, Buchstaben, Krippe, Osterhasen, Adventsbäumchen, .... sind aus Sperrholz, stabiler Pappe und Massivholz mittels Nutfräser einfach ausgeschnitten, anschließend teilweise geschliffen, geölt und/oder lackiert. So lassen sich vielfältigsten Dinge als Geschenk, Deko-Objekt, Mitbringsel für jede Gelegenheit, ... einfach selber herstellen.
Das Leuchtschild besteht aus einer Acrylplatte, die mit einem 60° Stichel-Fräser graviert wurde. Die Gravur lässt das Licht des LED-Streifens, der unter dem Sockel angebracht ist, brechen. Ein weiteres Leuchtschild gibt es hier.
Und eine Beschreibung zu den Oloiden, 3D-Objekte, gibt es hier.
Das Ruhr-Relief war schon aufwändiger. Es zeigt den Ruhr-Verlauf von Hagen bis Dortmund. Es wurde erst mit einem 6mm Nutfräser geschruppt und dann mit einem 3mm Kugelfräser geschlichtet, insgesamt etwa 11 Stunden für ungefähr 30 x 60cm Relief. In den Ruhrverlauf wurden feine blaue Leuchtfäden durch kleine Löcher gezogen, um den Verlauf der Ruhr deutlicher zu machen. Die größeren Städte bekamen weiße LEDs, die abwechselnd und passend zum Namen als Zuordnungshilfe leuchten. Die kleine Dilledöpp führt den kleinen, beleuchteten Zeppelin über der Ruhr entlang.


Unser Teilnehmer Thomas hat verschiedene Modell-Flieger gefräst. Zwei unterschiedliche Fliegertypen aus Depron, "Kampfbrett" und "Rafale", und einen Quadcopter aus Sperrholz, den "Woody".


Nach Vorlage der Strandberg 6-String Headless E-Gitarre (nach Einholen der Erlaubnis von Ola Strandberg aus Schweden) frästen ein Teilnehmer und sein Sohn diese Gitarren mit der CNC14.
Die Endurneck Halsform ist patentiert. Bis 2016 erhielt man auf Anfrage und kleines Geld Lizenzen und 3-D Files der Halsform. Sie haben sich für eine Neck-Through Variante entschieden.
Nr.1 - Esche, Padock und Amaranth (Purpleheart)
Nr. 2 und 3 -Nussbaum-Arten


In diesen Projekten hat Gerhard einen 2mm Spiralverzahnten Fräser eingesetzt.
Die Weihnachtsdeko aus 4mm Sperrholz hat er mit einer Zustellung von Z+ 4,1mm, Vorschub F (xy) 1000 mm/min und einer Drehzahl von 21000 upm gefräst.
Bei den Buchstaben aus Leimholz Buche war er mit Z+ 1mm, Vorschub F (xy) 1000 mm/min, einer Drehzahl von 23000 upm und einer Räumzustellung von 50% unterwegs.


David hat direkt nach dem Workshop mit seinen Projekten begonnen. In nur sehr wenigen Wochen hat er bereits sehr viele tolle Dinge gefräst und es werden ständig mehr. Seine Arbeiten verfolgen und noch mehr sehen kann man hier.


Lieben Dank an Alle für das Bereitstellen von Bildern und Videos.
Es folgen weitere Projekte .... !